Stadtvillen

Villingen-Schwenningen

Das Projekt

Stadtvillen, Häuser 1, 3, 5

Innovativer und richtungsweisender Neubau inmitten gewachsener Infrastruktur. Energieeffizienter und zeitgemäßer Wohnflair für gehobene Ansprüche als nachhaltiger Wertschöpfungskreislauf für die Eigentümer.

Wohnungen

Anschrift
Christel-Pachel-Straße 12-14, 78048 Villingen-Schwenningen
Objektart
Neubau
Anzahl Einheiten
3 Häuser mit je 45 Zwei- bis Drei-Zimmer-Wohnungen
Vermietungskonditionen
10,10 – 10,60 €/qm zzgl. NK
Stellplatz-Miete mtl.
Außen-Stellplatz: 23,- €,
TG-Stellplatz: 65,- €
Energiestandard
KfW 55
KfW-Förderung
Programm 153,
100.000,- € Förderkredit pro Wohnung + Zuschuss
Kaufpreis pro Quadratmeter
4.190,- bis 4.390,- € zzgl. EBK
Kaufpreise Stellplätze
Außen-Stellplatz 9.900,- €,
TG-Stellplatz 27.900,- €
Gesamtfertigstellung inkl. Außenanlagen geplant
30.06.2022

Highlights

  • Wohnflächen von 50 bis 90 Quadratmetern
  • Barrierefrei Zugänge
  • Anspruchsvolle Ausstattungsparameter
  • Hochwertige Küchen
  • Exklusive und bedarfsgerechte Grundrisse
  • Fahrradabstellplätze in der Tiefgarage
  • Terrasse, Dachterrasse oder Balkon
  • Moderne Qualitätsbäder mit bodengleichen Duschen
  • Modernste Haustechnik
  • Bodentiefe Fensterelemente
  • KfW-Energieeffizienz-Häuser
  • Alle Wohnungen mit Hauswirtschaftsraum und Keller
  • Sonderkonditionen für die Finanzierung verfügbar
  • Videosprechanlage
  • Fußbodenheizung mit Einzelraumregelung

Standort

Wohnen in Villingen-Schwenningen

Der Standort Villingen-Schwenningen sollte aufgrund seiner attraktiven und begehrten Lage im Dreiländereck Deutschland-Frankreich-Schweiz ein Begriff sein.

Das 1200 Jahre alte Oberzentrum mit seiner zauberhaften, historischen Altstadt zählt ca. 85.000 Einwohner und punktet als prosperierender Wirtschaftsstandort mit innovativen Entwicklungen, eingebettet in historische Kulisse. Die Schönheit der Region, die kurzen Wege nach Frankreich, zum Bodensee und in die Schweiz sorgen nicht nur dafür, dass die Menschen hier gerne wohnen, sondern all dies trägt auch dazu bei, dass Villingen-Schwenningen in hohem Maß auch als Urlaubsregion angesteuert wird.

Die Altstadt bietet einen umfangreichen und auch anspruchsvollen Mix aus einheimischer Küche, internationaler Gastronomie, Cafe´s, Bars, Kneipen und Sport- & Fitnessangeboten.

Als größter Standort im Schwarzwald-Baar-Kreis stellt die Doppelstadt eine gelungene Symbiose aus naturverbundenem Flair und zukunftsorientiertem Wirtschaftswachstum dar. Die Lage in der Region und die breite Angebotspalette sorgen hier für herausragende Wohnqualität.

Die Natur spielt in Villingen-Schwenningen eine große Rolle. 48% der Gemarkung sind bewaldet und machen den Standort zu einem der größten kommunalen Waldbesitzer Deutschlands. Waldpfade, Wander- und Radwege, Wildgehege, etliche Quellen, Seen, das Schwenninger Moos, Reiterhöfe und unterschiedliche Sportangebote in Verbindung mit einem reichhaltigen kulturellen Angebot und einer über viele Jahrzehnte gewachsene und sich immer weiterentwickelnden Infrastruktur, sorgen hier für eine begehrte Lebensqualität.

Die Mischung aus intakter Natur, lebendiger Historie und moderner Entwicklung ließ die Nachfrage nach zukunftsorientiertem Wohnraum an diesem Standort in den letzten Jahren nachhaltig steigen. Der Anspruch ist hoch und das dementsprechende Angebot kaum vorhanden.

Standort

Wirtschaft & Industrie

Mitten in Europa steht Villingen-Schwenningen für weit mehr als eine hervorragende Lebensqualität: Die Stadt bietet optimale Bedingungen für eine kontinuierlich wachsende Wirtschaft. Zahlreiche Hightech-Unternehmen, aber auch vielfältige Forschungs- und Ausbildungseinrichtungen ergeben ein einzigartiges Netzwerk inmitten einer intakten Infrastruktur, einem hervorragenden Bildungssystem, einem umfangreichen Kultur- und Freizeitangebot sowie einer abwechslungsreichen Landschaft.

Höchste Industriedichte in Baden-Württemberg

Über Generationen hinweg haben sich zahlreiche Branchenschwerpunkte herauskristallisiert und Villingen-Schwenningen international bekannt gemacht. Zuverlässigkeit und Ingenieurskunst – dafür tritt die Stadt, die sowohl für die Touristen als auch für die Geschäftswelt ein beliebtes Ziel ist, ein.

Ein Schwerpunkt: die Automobilzuliefererindustrie

Einer der Branchenschwerpunkte in der Stadt liegt im Bereich der Automobilzuliefererindustrie. Viele Unternehmen in Villingen-Schwenningen fertigen Kunststoffspritzteile, Präzisionstechnik und Elektronik für die Automobilindustrie. Auch Produkte der Mess- und Regeltechnik sowie die Micro- und Unterhaltungselektronik aus Villingen-Schwenningen sind weltweit zu finden und stehen für garantierte Qualität, Genauigkeit und Zuverlässigkeit.

Erforschung von Hochtechnologien

Eine ebenfalls sehr wichtige Rolle spielt der Bereich Forschung. Einrichtungen wie HSG-IMIT oder das Steinbeis-Transferzentrum erforschen heute die Technologien der Fahrzeuge und Mikroprozessoren von Morgen.

Echtes Meisterhandwerk

Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Elektromagneten, Zeiterfassungssystemen, Ventilatoren, Zähler-, Sensor- und Prozesstechnik oder Beleuchtungskonzepten sind in Villingen-Schwenningen die Träger führender Technologien.

Stark auch im Dienstleistungssektor

Auch im Dienstleistungssektor findet man einen stark besetzten und stetig wachsenden Schwerpunkt. Dazu zählen: Softwareunternehmen im Beratungs- und Entwicklungsbereich, Finanz- und Kreditdienstleister, Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen, Unternehmens-, Rechts- und Steuerberatung sowie Personaldienstleistungs-Unternehmen.

Ein spürbaren Investitionsschub erlebte der Standort auch durch die Eröffnung des hochmodernen Schwarzwald-Baar-Klinikums, welches auch eng verbunden mit der Universität Freiburg als Lehr- und Forschungseinrichtung einen hervorragenden Ruf genießt und pro Jahr ca. 150.000 Patienten behandelt.

Areal

Das Areal und die Mikrolage

Das Gelände der ehemaligen Lyautey-Kaserne liegt nur 900 Meter von der historischen Innenstadt entfernt und wird durch eine gewachsene Infrastruktur eingesäumt. Hier Auszüge aus einem Artikel der Immobilien-Zeitung zu diesem besonderen Projekt (Quelle: AUS IZ44/2019):

Längst wird der Exerzierplatz der ehemaligen Lyautey-Kaserne in Villingen nicht mehr gebraucht, auch wohnen seit Jahren keine Soldaten mehr in den Mannschaftsgebäuden. Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (Bima) hatte das 33.000 m2 große Areal der Lyautey-Kaserne gekauft, dass die Franzosen ab 1999

sukzessive freigegeben hatten. Im September letzten Jahres erwarb die DBA Deutsche Wohnwert das zentrumsnahe Gelände. Und nun wurde der erste Bauantrag von Uwe Birk, Vorstandsvorsitzender des Investors Deutsche Bauwert,

an Oberbürgermeister Jürgen Roth (CDU) übergeben. Die derzeit etwa 85.000 Einwohner zählende Stadt braucht dringend den Wohnraum, der auf dem Kasernenareal entstehen wird.

„Der Markt fordert dieses Projekt. Die Zahl der Mietwohnungen ist gemessen an der Größe der Stadt signifikant niedrig“, macht Birk die Notwendigkeit des Projekts deutlich. Der seit Langem zugewachsene Exerzierplatz ist bereits gerodet, im ehemaligen Casino der Kaserne hat die DBA mit Hauptsitz in Baden-Baden ein Baubüro eingerichtet. Vom alten Kasernencharakter soll nichts übrig bleiben.

Unter dem Exerzierplatz entsteht eine Tiefgarage für das Wohnquartier, der historische Platz darüber wird zur öffentlichen Grünfläche. Acht Gebäude will DBA neu errichten. Bei den sieben weiteren Gebäuden handelt es sich um bestehende, denkmalgeschützte ehemalige Kasernengebäude, die kernsaniert und für moderne Wohnzwecke umgebaut werden. Die Wohnungen will DBA an Investoren verkaufen, sie sollen hauptsächlich als Mietwohnungen an den Markt gehen. Dafür soll ein gehobener Wohnstandard und ein energetisch modernes Konzept nach dem Standard KfW 55 geboten werden, wofür unter anderem eine Gasheizzentrale sorgt. Bereits jetzt bestehe eine rege Nachfrage von Kaufinteressenten. Das Verkaufsvolumen für die Wohnungen wird insgesamt mit rund 100 Mio. Euro angegeben. Angesichts der Wohnraumknappheit ist die Stadt zufrieden mit der Entwicklung.

Kontakt

Wir freuen uns auf ein persönliches Gespräch. Kontaktieren Sie uns hier oder nutzen Sie unseren kostenfreien Telefon-Service.

Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden dürfen (weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).

Downloads

Erfahren Sie mehr über die einzelnen Wohnungen


zum Teaser